Vestiging FRED: Open tot 21:00 uur
Vestiging CENTRUM: Open tot 19:00 uur
  1. Home
  2. >
  3. Boeken
  4. >
  5. Auteur
  6. >
  7. Frank Dersch

Über das Geistige im Expressionismus - Der blaue Reiter und der Glaube

€ 2,99
ebook
Inkijk exemplaar Über das Geistige im Expressionismus - Der blaue Reiter und der Glaube

Ebook direct te downloaden
Teruggeven of ruilen niet mogelijk!

Über das Geistige im Expressionismus - Der blaue Reiter und der Glaube

Frank Dersch

Omschrijving

Essay aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Kunst - Allgemeines, Kunsttheorie, Note: 1,7, Universität Konstanz, Veranstaltung: Lyrik des Expressionismus, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das expressionistische Gedankengut beschränkte sich in den Jahren vor dem ersten Weltkrieg nicht nur auf eine Kunstrichtung. Vor allem in der Lyrik und in den bildenden Künsten sind die damaligen Ideen und Konzeptionen erkennbar. Aus der heutigen Perspektive, in der der totalisierende Epochenbegriff zum festen Bestandteil des kulturellen Diskurses geworden ist, wird oftmals der Eindruck erweckt, als sei die expressionistische Bewegung eine geschlossene und homogene Strömung gewesen, die die gleichen Auffassungen und Ziele in der Kunst verfolgte. Dass dem nicht so ist, ja dass der blaue Reiter als relativ kleine und auf eine Kunstrichtung beschränkte Formation sich sogar gegen den Begriff einer „Künstlervereinigung“ aufgrund ihrer internen Unterschiede verwehrt hatte, kann hier nicht in allen Dimensionen erörtert werden. Genauso wenig wie der Blaue Reiter als „homogene Künstlergruppe“ verstanden werden kann, verhält es sich mit den Lyrikern des Expressionismus. Trotz der Gefahr, hier nicht differenziert genug vorzugehen, sei doch auf einen grundlegenden Unterschied zwischen diesen beiden Parteien hingewiesen: ihr Verhältnis zum Glauben und zur Religiosität. Die Konsequenzen für die Ausrichtung der Malerei sollen anhand von Wassily Kandinsky und Franz Marc besprochen werden, da sie die wichtigsten und grundlegendsten Schriften aus dem Umfeld des Blauen Reiters publizierten. Dass diese Unterscheidung für beide Parteien, die Lyriker und die Maler, aufgrund ihrer Heterogenität keine Absolutheit beansprucht, versteht sich von selbst. Es handelt sich lediglich um Tendenzen. Die Unmöglichkeit, die Bilder des Blauen Reiters und konkret die Werke von Wassily Kandinsky und Franz Marc mit den Gedichten aus dieser Zeit zu vergleichen, stellt ein intermediales Problem dar, welches durch das Ausweichen auf die Schriften der beiden Maler teilweise umgangen werden kann, um eben diesen Unterschied herauszuarbeiten. Deren Texte können aber auch nur als Ergänzung der Malerei verstanden werden, was Klaus Lankheit als Herausgeber von Franz Marcs Schriften gleich eingangs mit einem Zitat von Marc deutlich macht: „…bedenke, dass ich nicht Schriftsteller oder Gelehrter, sondern Maler bin“. Trotz solcher methodologischen Schwierigkeiten könnte der hier vorgeschlagene Ansatz dienlich sein, den vereinheitlichenden Epochenbegriff zu hinterfragen und auf die Vielfalt der Phänomene jener Zeit aufmerksam zu machen.
Lees meer Lees minder
0 Beoordelingen
Toon alle beoordelingen
Productinformatie
  • Editie:PDF  Meer informatie
    Meer informatie
  • ISBN: 9783638520928
  • Auteur: Frank Dersch
  • Uitgave: GRIN Verlag
  • Jaar van uitgave: 2006
  • Taal: Duits
  • Bladzijden: 9
  • Artikelnummer: 56921068
Lees meer Lees minder
€ 2,99
ebook

Ebook direct te downloaden
Teruggeven of ruilen niet mogelijk!

Even geduld AUB ...
Laden even geduld aub ...