Vestiging FRED: Open tot 21:00 uur
Vestiging CENTRUM: Open tot 21:00 uur

Familie aus der kommunitären Sicht Amitai Etzionis

€ 7,99
ebook

Ebook direct te downloaden
Teruggeven of ruilen niet mogelijk!

Familie aus der kommunitären Sicht Amitai Etzionis

Heike Lemmermann

Omschrijving

Eine Analyse des modernen Rollen- und Erziehungsbildes in Deutschland anhand des Beziehungs- und Familienpanels 'pairfam'
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 1.3, FernUniversität Hagen, Sprache: Deutsch, Abstract: Elternschaft und Paarbeziehungen sind im Laufe der Zeit stetigen Veränderungen unterworfen, dies kann sich besonders auf die Kindererziehung auswirken. Der amerikanische Soziologe Amitai Etzioni ist neben Charles Taylor ein weiterer Vertreter des praktischen Kommunitarismus . Er gilt insbesondere als Gegner der Rational Choice Theorie, die das Individuum isoliert von allen gemeinschaftlichen Werten als rationalen kosten- und nutzenabwägenden Egoisten beschreibt. Die Familie und die familiäre Bindung nimmt in den Ansichten Etzionis eine zentrale Bedeutung ein. Er vertritt den Gedanken des aufgeklärten Individuums das im Rahmen eines Kollektivs gemeinschaftliche Verantwortung übernimmt. Auch Autoren wie Talcott Parsons, der die Idee der „isolierten Kernfamilie“ (Parsons 1943) prägte oder Emil Durkheim mit seinem Konzept „La famille conjugal“ (Durkheim 1892) trugen bedeutende Konzepte zur modernen Familienforschung bei. Etzioni ist unter anderem der Auffassung, dass Kindererziehung eine gemeinschaftliche Aufgabe ist und die Gemeinschaft unter egoistischen Eltern und schlechter Erziehung leidet, wie in seinem Buch „Die Entdeckung des Gemeinwesens“ zu lesen ist. (vgl. Etzioni 1995) In der vorliegenden Hausarbeit steht das Kapitel „Die kommunitaristische Familie“ aus „Die Entdeckung des Gemeinwesens“ im Fokus. Etzioni stellt in diesem Kapitel seine Ansichten zu Ehe, Scheidung und der Problematik der Kindererziehung in der Moderne dar, in der Mütter ebenfalls arbeiten, Kinder bei Tagesmüttern aufwachsen und Ehen geschieden werden. Damit reiht er sich in eine weit verbreitete Diskussion vieler Autoren ein, die einschneidende Veränderungen der Institution Familie sehen. Unter anderem haben sich Beck und Beck-Gernsheim mit dem Wandel der Geschlechterrollen in modernen Familien beschäftigt. In „Das ganz normale Chaos oder Liebe“ schreiben sie: "Wesentliche Einschnitte haben in den vergangenen Jahrzehnten...die Frauen ein Stück weit aus ihren traditionalen Weiblichkeitszuweisungen freigesetzt."(Beck und Beck-Gernsheim 1990,44).
Lees meer Lees minder
0 Beoordelingen
Toon alle beoordelingen
Productinformatie
  • Editie:PDF  Meer informatie
    Meer informatie
  • ISBN: 9783656088394
  • Auteur: Heike Lemmermann
  • Uitgave: GRIN Verlag
  • Jaar van uitgave: 2011
  • Taal: Duits
  • Bladzijden: 22
  • Artikelnummer: 58760882
Lees meer Lees minder
€ 7,99
ebook

Ebook direct te downloaden
Teruggeven of ruilen niet mogelijk!

Even geduld AUB ...
Laden even geduld aub ...