FRED (Den Haag): Open tot 21:00 uur
CENTRUM (Den Haag): Open tot 19:00 uur
DELFT: Open tot 18:00 uur
Der Narr als Epochenmotiv und metatheatrale Reflexionsfigur bei Shakespeare
  1. Home
  2. > Boeken
  3. > Auteur
  4. > Iris Oberth

Der Narr als Epochenmotiv und metatheatrale Reflexionsfigur bei Shakespeare

€ 22,90
ebook
Der Narr als Epochenmotiv und metatheatrale Reflexionsfigur bei Shakespeare
Ebook direct te downloaden
Teruggeven of ruilen niet mogelijk!
Der Narr als Epochenmotiv und metatheatrale Reflexionsfigur bei Shakespeare
Iris Oberth

Omschrijving

'I am indeed not her fool but her corrupter of words'
Vom karnevalesken Außenseiter zum scharfsinnigen corrupter of words – der Narr als eine zentrale Reflexionsinstanz der Frühen Neuzeit und ihrer (Welt-)Bühne: Die Studie untersucht zum einen den Narren als Epochenmotiv, als eine in dieser und für diese Zeit besonders signifikante Gestalt. Zum anderen erschließt sie eine Bedeutung und Funktion als Figur metatheatraler Reflexion in einem exemplarischen Werk der Zeit, bei Shakespeare.
Dabei zeigt sich, dass Shakespeares weise Narrenfiguren über ihre charakteristische Lach- und Erkenntnisgemeinschaft mit dem Publikum hinaus zu vorrangigen Figuren des Reflektierens grundlegender Aspekte des frühneuzeitlichen Theaters selbst werden: Im liminalen Spiel des Narren beleuchtet ein in dieser Form neuartiges Medium sein eigenes Funktionieren und Vermögen – nicht zuletzt auch mit Blick auf seine Rolle im sozio-politischen Kontext der Epoche.
Lees meer Lees minder
0 Beoordelingen
Toon alle beoordelingen
Productinformatie
  • Editie:PDF met Watermerk  Meer informatie
    Meer informatie
  • ISBN: 9783941310636
  • Auteur: Iris Oberth
  • Uitgave: Büchner-Verlag
  • Jaar van uitgave: 2015
  • Taal: Duits
  • Bladzijden: 240
  • Artikelnummer: 64150616
Lees meer Lees minder
€ 22,90
ebook
Ebook direct te downloaden
Teruggeven of ruilen niet mogelijk!
Even geduld AUB ...
Laden even geduld aub ...